Elli die Shopping Queen

Warum mach ich das eigentlich?!

Diese Frage stelle ich mir schon mal ab und zu, wenn meine Fingernägel in Meerjungfrauenfarben blau-grün-violett verfärbt sind. Einweghandschuhe gibt es, ja klar, aber wenn mich meine Muse küsst, kann es oft nicht schnell genug gehen. Da muss ich ran an die Farben und die Idee aus dem Kopf bekommen, bevor sie so schnell wieder weg ist, wie sie blitzartig gekommen ist. Es ist dann auch egal, dass mein tischtennisplattengroßer Tisch mit Utensilien, Zeitungspapier, Farben und allerlei Werkzeugen voll ist, Kartons am Boden stehen und mein Waschbecken ebenso farbenfroh ist wie die Einfälle, die mich heimsuchen. Kreativität hat einfach seinen Preis, wie alles auf dieser Welt.

Die Belohnung für das ganze Chaos kommt klitzeklein, auf leisen Sohlen, doch diese „Wow“-Momente möchte ich nicht missen. Ich ziehe die Schablone weg und denke mir, JAA! Jedes Mal, wenn sich die Idee aus meiner Vorstellung genauso vor mir materialisiert, wie ich es vor meinem inneren Auge gesehen habe. Unbezahlbar! Wenn sich die Mosaiksteine zu einem gesamten Ganzen zusammenfügen, nachdem ich die letzten Schlieren des Fugenmörtels wegwische, wunderbar.

Ein Moment blieb mir besonders in Erinnerung, als ich live miterlebt habe, wie jemand beschenkt wurde. Am Tag zuvor war eine nette Familie an meinem Stand und sah die Einkaufstasche mit Krone und der Aufschrift „Shopping Queen“ hängen. Das sei genau das Richtige für Tante Elli, meinte die junge Frau, worauf ich ihr anbot, bis zum nächsten Tag den Namen in der gleichen Farbe und Schriftart auf die Tasche zu schreiben. Als die Tasche abgeholt wurde, stand eine Frau daneben und ihre Augen fingen an zu leuchten, aus einem überraschten Blick wurde ein strahlendes Lächeln. Da  wurde mir klar, das war Elli. Für diesen besonderen Moment bin ich dankbar, mitzuerleben wie jemand sich über das Geschenk freut, das ich mit meiner (bunten) Hände Arbeit erschaffen hab. Es ist schön, nicht nur Farbe, sondern auch Freude in die Welt hinauszuschicken. Liebe Elli irgendwo da draußen, ich wünsche dir viel Freude beim Shoppen, und du kannst dich glücklich schätzen, so eine liebe und einfühlsame Familie zu haben, die dich so gut kennt und genau weiß, was dich zum Strahlen bringt.

Folgende Materialien habe ich verwendet

Jetzt einkaufen *

Für die Krone gibt es eine tolle Siebdruckschablone von Rayher.
Die Textilfarbe wird mit einem Rakel aufgetragen und es ergeben sich
sehr feine Linien und Details. Die Schablone ist wiederverwendbar,
sollte aber gleich nach dem Abziehen gereinigt werden, damit die Poren
die Farbe wieder durchlassen.

Jetzt einkaufen *

Für die Krone gibt es eine tolle Siebdruckschablone von Rayher.
Die Textilfarbe wird mit einem Rakel aufgetragen und es ergeben sich
sehr feine Linien und Details. Die Schablone ist wiederverwendbar,
sollte aber gleich nach dem Abziehen gereinigt werden, damit die Poren
die Farbe wieder durchlassen.

Jetzt einkaufen *

Zum Vorschreiben ist dieser sogenannte Sublimatstift genial!
Die violette Farbe verblasst von selbst nach ca. einem Tag.
So braucht man keine Angst haben, die Textilie zu verpatzen.
Wenn man eine schöne schwungvolle Handschrift hat, kann man
die Dynamik nutzen und bei Bedarf die Wörter neu anordnen.

Jetzt einkaufen *

Mit dieser Konturenfarbe habe ich die Schrift gestaltet.
Die Tube besitzt eine feine Tülle, so kann man die Buchstaben
im „Faux-Calligraphy“ Stil gestalten. Zuerst feine Linien
ziehen, dann für die Abwärtsstriche eine zweite Linie.
Anschließend den Zwischenraum füllen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.